Punktspiel 3. Damen

Mi, 30. März 2011
Rubrik: Allgemein

Julia Paetow

Mit 5:1 besiegte die unsere dritte Mannschaft das zweite Team der TGA Henstedt/ Ulzburg am vorletzten Spieltag in der Bezirksliga West. Am letzten Spieltag spielfrei, haben wir durch die beiden Siege in den letzten beiden Begegnungen mit 4:4 Punkten als Dritter das rettende Ufer erreicht.

Irgendwie war es ein komisches Punktspiel, denn die Gegnerinnen auf dem Platz hatten noch Tage zuvor in unserem Leistungszentrum zusammen trainiert.

Bei uns spielte erneut  Julia Paetow als Nummer eins, die nach achtmonatiger Verletzungspause (Kreuzbandriss) weitere Spielpraxis sammelte und mit der jungen Celine Brocks keinerlei Probleme hatte. Spannend machte es Jessica Watzelt, deren Match über drei Sätze ging. „Im zweiten Satz war ich irgendwie von der Rolle, lag schnell null zu drei und zwei zu fünf zurück, erreichte noch den Tie-Break, den ich aber verlor“, erzählt die 13-jährige. Doch im 3. Satz war  bog beim 6:4 wieder auf die Siegerstrasse ein.

Kurzen Prozess machte Joana Swoboda mit Olga Liebert. Nur Sophie Urzua war zu stark für Alyssa Watzelt. Dafür war sie beim „Sister Act“ wieder obenauf und ließ zusammen mit Jessi der generischen Doppelpaarung ebenso keine Chance, wie Jule und Joana dem Ulzbuger Duo Celine/ Sophie.

TG Alsterquelle/ Henstedt/ Ulzburg II – TC Rot-Weiss Wahlstedt III 1:5

Celine Brocks – Julia Paetow 2:6, 0:6; Olga Liebert – Joana Swoboda 1:6, 1:6; Sophie Urzua – Alyssa Watzelt 6:1, 6:0; Annalena Huhnholz – Jessica Watzelt 2:6, 7:6, 4:6; Brocks/ Urzua – Paetow/ Swoboda 1:6, 2:6; Liebert/ Huhnholz – Watzelt/ Watzelt 4:6, 0:6

bilder