Verbandsmeisterschaften: Carolin Schmidt siegt im Einzel und Doppel

Di, 22. November 2011
Rubrik: Allgemein

Carolin Schmidt

 

Nachdem sie bei den Norddeutschen Meisterschaften erst im Finale gestoppt wurde, setzte sie sich bei den schleswig-holsteinischen Verbandsmeisterschaften in Kiel sowohl im Einzel als auch im Doppel durch: Carolin Schmidt ist in bestechender Form.
Schmidt schaltete im Halbfinale Amelie Intert (15) mit 6:1, 6:3 aus. „Das war schon ein komisches Spiel. Wir trainieren oft zusammen und verstehen uns super. Ich dachte auch, dass es ein engeres Match wird“, kommentierte die 17-jährige ihr Spiel. Amelie hatte in der Runde zuvor überraschend die an Position drei gesetzte Team-Kollegin Tina Zimmermann ausgeschaltet. Neben Carolin Schmidt qualifizierte sich Julia Paetow für das Endspiel. Im Halbfinale bezwang die an „Vier“ gesetzte die eine Position besser gelistete Tamara Korpatsch vom TC an der Schirnau mit 7:6, 6:4. Im Finale behielt, wie auch schon bei den „Norddeutschen“, Carolin Schmidt die Oberhand: Mit 7:5, 6:4 setzte sie sich gegen Paetow durch. „Wir hatten dieses Jahr immer enge Matches. Bei den Norddeutschen musste ich einen Matchball abwehren und auch draußen gab es ein 7:6 im dritten Satz. Letztendlich hatte ich immer das glücklichere Ende für mich“, freute sich Schmidt.

Im Doppel traten beide Finalistinnen gemeinsam an und setzten sich im Finale knapp mit 7:6, 7:5 gegen die „Intert-Sisters“ Luise und Amelie durch. Dabei mussten die Siegerinnen in beiden Sätzen zunächst Rückständen hinterher laufen. „ Im ersten Satz lagen Jule und ich schon 2:4 zurück, aber bei Frauen ist ja alles möglich“, lachte Schmidt, die nächstes Wochenende ein U 21 Circuit ebenfalls in Kiel-Wellsee bestreiten wird, um dann am 29. November zu den Deutschen Meisterschaften nach Essen aufzubrechen. „Dort plane ich nur von Runde zu Runde“, gibt „Caro“ die Marschroute vor.