1. Herren haben Etappenziel erreicht

Di, 5. Juni 2012
Rubrik: Allgemein

Leon Schütt

Nach dem 5:4 Sieg der Wahlstedter über den SV Louisenlund
blickt die 1. Herrenmannschaft dem erneuten Aufstiegsspiel in die Nordliga entgegen.

Norddeutscher Sommersturm, Regen und feuchtnasse Plätze… Dazu das Fehlen von Spielertrainer und Dänenmaschine Tore Deleuran Skjold und dem nur im Doppel einsatzfähigen Dauerbrenner Binh Bui. Die Vorzeichen der Wahlstedter Herren für das Landesligaspiel gegen den SV Louisenlund hätten wahrlich besser sein können. Die Devise von Erfolgscoach Ralf Wollgast für das anstehende Spiel ließ sich somit auf ein knappes „gewinnen, egal wie“ reduzieren.
Doch trotz dieser wenig euphorischen Ansprache schienen die Jungs dem vorgegebenen Motto doch mehr als ordentlich nachzukommen. Der aufgrund seines bevorstehenden Abiballs unter einem gewissen zeitlichen Druck stehende Abiturient Laurens Intert sorgte mit einem klaren Zweisatzerfolg gegen Louisenlunds Nummer 2 Andres Webering für einen Einstand nach Maß und durfte nach seinem Spiel den anstehenden Feierlichkeiten gut gelaunt entgegenblicken. Der aus unerklärlichen Gründen etwas müde wirkende Joshua Schramm schaffte gegen Routinier Alexander Simon die Wahlstedter Führung auf 2:0 auszubauen. Einzig der erst 16-jährige Youngster Flemming Peters musste an Position 4 spielend in der ersten Runde um einen Einzelsieg bangen, nach verlorenem ersten Satz und einer kleinen Kopfwäsche gelang jedoch die Wende, das 2:6 6:3 6:4 sorgte für eine beruhigende Führung nach den Auftakteinzeln.
Die zweite Einzelrunde sollte anschließend sogar schon die Entscheidung für die Wahlstedter Herren bedeuten. Einem klaren Zweisatzerfolg von Leonard von Hindte gegen Louisenlunds Björn Petersen ließ Wahlstedts Nummer 1 , Profibodybuilder Leon Schütt, einen nur zu Beginn umkämpften Sieg folgen, das 5:7 6:1 6:3 bedeutete eine zwischenzeitliche 5:0 Führung der Jungs von Coach Wollgast, der Sieg und der vorzeitige Gewinn der Landesmeisterschaft waren in trockenen Tüchern. Die bisher markelose Saisonbilanz in den Einzeln trübte jediglich der sich mit Joshua um den Preis des müdesten Spielers streitende Finn Wilke (Abiball) , der nach Führung noch eine 3:6 Niederlage im dritten Satz hinnehmen musste und seinem Louisenlunder Kumpel Kolja Kraft somit den Ehrenpunkt nach den Einzeln überlies.
Die abschließenden Doppel gerieten durch das Einzelergebnis zu ein wenig zu einer Trainingseinheit, die mit Blick auf die Ergebnisse und die zukünftigen Aufgaben wohl noch des öfteren praktiziert werden wird, wie „Ralle“ seinen Jungs verdeutlichte. Allerdings konnte der Gast aus Louisenlund im Doppel nun auch noch einige Qualitäten zeigen, was insgesamt zu allgemeiner Zufriedenheit beim Smalltalk am Esstisch führte. Ein besonderer Dank galt Lokalmatador Christian Rieckmann, der aufgrund des personellen Engpasses im Doppel sein Saisondebut in der 1. Herrenmannschaft feierte.
Mit diesem weiteren Erfolg im Gepäck setzen die Wahlstedter Jungs ihren Weg in zwei Wochen zum letzten Punktspiel gegen Düsternbrook fort, getreu dem Motto „Go for it !“ ist die Vorfreude auf das baldige Aufstiegsspiel in die Nordliga jedoch schon jetzt mehr als groß.

Finn Wilke

bilder