Nordliga: 2. Damen verlieren beim TV Rot-Weiss Bremen

Mo, 14. Januar 2013
Rubrik: Allgemein

Frohen Mutes und bestens gelaunt fuhr das „Ausbildungsteam“ 2. Damen (Durchschnittsalter 15 Jahre) zusammen mit Betreuerin Katharina Brown im Waldapotheken-Bus zum Nordliga-Start zum TV Rot-Weiss Bremen. Deren schmucke Anlage liegt im Schatten des ehrwürdigen Weserstadions. Doch dafür hatten die Teens keinen Blick. Sie wollten nach dem Aufstieg letzten Winter endlich die Nordliga rocken. Doch sehr schnell merkten die „jungen Wilden“, dass in der Nordliga ein rauher Wind weht. Der noch vom Weihnachtsurlaub geradezu unverschämt braungebrannten Celine Kirst fehlte es eindeutig noch an Matchpraxis. Trotz besserer Technik unterlag sie in zwei Sätzen, weil sie zwischendurch einfach zu viele eigene Fehler machte. Auch die 14-jährige Merle Vagt wurde unter Wert geschlagen. „Von den Schlägen her war sie gleichwertig. Ihr fehlt einfach noch die nötige Routine“, analysierte Coach „Brownie“. Im Spitzenspiel unterlag Kimmy gegen Carina Litfin in zwei Sätzen, so dass es dem „Youngster“ im Wahlstdter Perspektivteam vorbehalten blieb, für den einzigen Einzel-Sieg zu sorgen: Die 14-jährige Sophia Intert konnte den ersten Satz gegen ihre erfahrene slowakische Gegnerin Lucia Kapisinka zunächst ausgeglichen gestalten. Im Tie-Break zeigte sie Nervenstärke und setzte sich mit 7:1 sicher durch. Im zweiten Satz hatte sie ihren Rhythmus gefunden und gewann nach durchdacht druckvollem Spiel mit 6:2.
„Wir wollen das 3:3“, gab sich die 22-jährige Katharina Brown kämpferisch. Aus diesem Grunde bestritt sie mit Kimmy das 1. Doppel. Aber auch das ging unglücklich mit 7:10 im Champions-Tiebreak verloren. Doch die Zuschauer bekamen ein rasantes Doppel mit vielen tollen Netzattacken zu sehen. Auch Bremens Coach Zoltan Ilin, ein ehemaliger Profi, zollte dem Wahlstedter Duo Respekt: „Die haben fantastische Ballwechsel gezeigt!“ Da auch das 2. Dopple verlor, stand die 1:5-Niederlage fest. Doch kein Grund, für die Youngster Trübsal zu blasen: „Auch aus dieser Niederlage werden die Mädchen lernen. Wir werden die Klasse halten, da bin ich mir ganz sicher“, guckt Brown positiv nach vorn.

TV Rot-Weiss Bremen – TC Rot-Weiss Wahlstedt II 5:1
Carina Litfin – Kimberley Körner 6:2, 6:0; Birte Köwing – Celine Kirst 7:5, 6:1; Lucia Kapisinska – Sophia Intert 6:7, 2:6; Lara Möhlmann – Merle Vagt 6:1, 6:2; Litfin/ Möhlmann – Körner/ Katharina Brown 6:2, 2:6, 10:7; Denise Albrecht/ Kapisinska – Kirst/ Intert 6:2, 6:2

Jörn Boller

bilder