1. Damen siegen in Gifhorn

Di, 19. Februar 2013
Rubrik: Allgemein

 

Mit einem 4:2 beim TC GW Gifhorn festigt die 1. Damen-Mannschaft vom TC Rot-Weiss Wahlstedt ihren 2. Platz in der Tennis-Regionalliga Nord-Ost mit nunmehr 8:2 Punkten hinter dem verlustpunktfreien Spitzenreiter Club an der Alster.
Ihr come-back bei den Rot-Weissen feierte die Bosnierin Sandra Martinovic, die schon zu Bundesliga-Zeiten für Wahlstedt aufschlug. Im Top-Einzel verlor sie gegen Charlotte Klasen in zwei Sätzen. „Sandra musste sich erst auf den schnellen Belag einstellen. Den war sie überhaupt nicht gewohnt. Wäre ihr Einzel nach dem Doppel gewesen, hätte es wahrscheinlich schon anders ausgesehen“, lieferte Coach Mara Nowak die Begründung. Sowohl Lydia Steinbach als auch Tina Zimmermann lieferten eine souveräne Vorstellung ab und ließen ihren Gegnerinnen nicht den Hach einer Chance. Da Luise Intert ihr Match verlor, stand es 2:2 unentschieden nach den Einzeln. Auf die Wahlstedter Doppel war jedoch wieder Verlass. Mussten sich Lydia Steinbach und Sandra Martinovic im ersten Doppel im 1. Satz noch aufeinander einstellen, dominierten sie den 2. Satz. „Das war richtiges Doppel – mit Serve-and-Volley!“, war Steinbach nach dem Match begeistert. Mit 6:0 „überrollten“ Tina Zimmermann und Luise Intert im 1. Satz ihre Gegnerinnen. „Das dauerte nur gefühlte zehn Minuten“, schwärmte Nowak. Im ausgeglichenen 2. Satz schafften die Wahlstedter beim 4:4 das entscheidende Break und anschließend brachte Zimmermann ganz abgeklärt und sicher ihren Aufschlag zum Sieg durch.

TC GW Gifhorn – TC RW Wahlstedt 2:4
Charlotte Klasen – Sandra Martinovic 6:3, 6:4; Susanna Strauß – Lydia Steinbach 1:6, 1:6; Katharina Schulz – Tina Zimmermann 1:6, 2:6; Sandra Ebeling – Luise Inter 6:2, 6:3; Klasen/ Strauß – Martinovic/ Steinbach 5:7, 2:6; Ebeling/ Natascha Svitil 0:6, 4:6

Jörn Boller