1. Damen werden Regio-Vize

Di, 5. März 2013
Rubrik: Allgemein

 

Ein lockeres Saison-Abschlussspiel in der Regionalliga hatte die 1. Damen-Mannschaft vom TC Rot-Weiss Wahlstedt beim Großflottbeker THGC, der vor diesem Spiel bereits als Absteiger feststand. Standesgemäß siegten die Wahlstedter mit 6:0 und festigten ihren souveränen 2. Platz[das ergebnis vom club an der alster gegen club zur vahr liegt noch nicht vor] hinter dm verlustpunktfreien Spitzenreiter Club an der Alster, der ihnen die einzige Saisonniederlage beigebracht hatte.
Coach Mara Nowak war beeindruckt, mit welcher Professionalität ihr Team diese „Pflichtaufgabe“ bewältigte: „Alle haben sich voll konzentriert reingehängt und haben das souverän durchgezogen!“ Am meisten überrascht wurden die Wahlstedter vom neuen Belag in der Großflottbeker Halle. Nowak: „Insbesondere Lydia freute sich schon auf den schnellen Belag, den die bislang hatten. Nun ist dort aber ein eher langsamer Belag verlegt worden, der ihr gar nicht so liegt. Trotzdem zeigte sie in ihrem Spiel einen Klassenunterschied auf.“ Genau wir Lydia Steinbach gestattete auch Carolin Schmidt ihrer Gegnerin nur ein einziges Spiel. Auch die beiden Intert-Schwestern Amelie und Luise standen nicht vor ernsthaften Problemen, auch wenn Amelie zunächst von den Aufschlags-Granaten ihrer Gegnerin Silke Freye beeindruckt war. Nowak: “Die kamen mit gefühlten zweihundert Stundenkilometern an. Doch auch davon ließ Amo sich nicht aus ihrem Konzept bringen.“
Das Saisonziel wurde mit dem 2. Platz in der höchsten Liga im Winter erreicht. „Nun freuen sich schon alle wieder auf die Sommer-Saison“, schaut Nowak bereits nach vorn.

Großflottbeker THGC – TC Rot-Weiss Wahlstedt 0:6
Vivienne Kulicke – Carolin Schmidt 1:6, 0:6; Silke Freye – Amelie Intert 1:6, 3:6; Jessica Gierke – Lydia Steinbach 0:6, 1:6; Pia Spanger – Luise Intert 3:6, 1:6; Kulicke/ Freye – Scmidt/ A. Intert 0:6, 0:6; Gierke/ Spanger – Steinbach/ L. Intert 0:6, 0:6

Jörn Boller