Starker Platz 2 in der Landesliga der Herren 30

Di, 13. August 2013
Rubrik: Allgemein

 

Nachdem die Herren 30 Mannschaft im Jahr 2012 überraschend aus der Verbandsliga in die Landesliga (höchste Klasse im TV Schleswig-Holstein) aufgestiegen war, konnte das Ziel eindeutig nur heißen, Klassenerhalt. Die Herren 30 Mannschaft um Kapitän Michael Seemann blieb in der gleichen Besetzung zusammen und wurde nicht zusätzlich verstärkt. Ganz im Gegenteil, es musste noch ein herber Verlust hingenommen werden, denn Gernot Schramm viel aufgrund einer Rückenverletzung bis auf weiteres aus. Allerdings gab es auch positive Nachrichten zu vermelden, denn mit den langzeitverletzten Philip Gauger und Nick Hildebrandt kehrten wieder zwei Spieler in den Kader zurück, die dringend gebraucht wurden. Nachdem bereits am ersten Spieltag gegen Altenholz mit 7:2 (siehe eigener Bericht) gewonnen wurde, konnte die Aufstiegseuphorie auch noch in das zweite Heimspiel transportiert werden und Ellerau mit 6:3 geschlagen werden. Als Tabellenführer fuhr die Mannschaft dann zum Topfavoriten nach TuS Lübeck v. 1893 und verlor erwartungsgemäß glatt mit 8:1. Zwar waren die Matches teilweise sehr eng und Andy Meyer zeigte einmal mehr, welch überragende Saison er dieses Jahr spielte, aber dennoch reichte es nur zu einem Ehrenpunkt durch Andy Meyer/Nick Hildebrandt im Doppel. Trotzdem stand vor dem letzten Spieltag jetzt fest, dass die Herren 30 nicht mehr absteigen konnten und somit das Saisonziel erreicht wurde. Trotzdem standen jetzt ganz andere Ziele an. Platz 2 war möglich und sollte jetzt auch eingefahren werden. Nur leider musste Michael Seemann vor dem Punktspiel alle Möglichkeiten ausschöpfen, um überhaupt 6 gesunde Spieler auf den Platz zu schicken und so kam es zu einem Comeback, welches vor der Saison noch keiner für möglich gehalten hätte. Für das Einzel wurde Torben Breuß nominiert, der dieses auch souverän gewann, allerdings dann seinen Polizeidienst antreten musste und somit zum Doppel nicht zur Verfügung stand. Die Einzel verliefen durchaus positiv und so konnten, Johan Szabo, Michael Seemann, Nick Hildebrandt und wie schon erwähnt Torben Breuß eine 4:2 Führung heraus spielen. Richi Schultz, der trotz starker Leistung sich erst im Match Tie-Breack mit 16:14 geschlagen geben musste, und Karsten Krohne zeigten aber über die gesamte Saison, weshalb sie aus dem Team nicht wegzudenken sind. Nun standen die Doppel an und es musste noch ein Punkt eingefahren werden, um Platz 2 zu sichern. Jetzt wurde die Trumpfkarte des Kapitäns ausgebackt und sie hieß Gernot Schramm. Gernot, der wie bereits geschrieben seid 1,5 Jahren nicht spielen konnte und auch in diesem Jahr nicht einmal trainieren konnte, stellte sich bereit und konnte sogar auch noch mit seinem langjährigen Doppelpartner Nick Hildebrandt einen Punkt einfahren. Bereits zuvor hatten Johan Szabo und Michael Seemann ganz souverän den wichtigen 5 Punkt zum Sieg eingefahren. Weitere eingesetzte Spieler in der Saison waren Binh Bui, der gleich 2 wichtige Punkte im ersten Punktspiel holen konnte.

n.n.