2. Damen verlieren beim Club zur Vahr

Do, 29. Mai 2014
Rubrik: Allgemein

 

Nachdem die ersten Damen das vorige wochenende gegen den Club zur Vahr gewonnen hatten, war nun unsere die zweite Mannschaft in Bremen an der Reihe. Leider waren wir diesmal nicht so erfolgreich und mussten eine 2:7 Niederlage hinnehmen.
Allerdings waren die Spiele nicht so glatt, wie es das Endergebnis vielleicht vermuten lässt. Merle spielte ein sehr gutes Match gegen Friederike Putthoff und verlor knapp im Championstiebreak, nachdem sie sich den zweiten Satz erkämpft hatte. Linnea, die an dritter Position spielte, lieferte sich spannende Ballwechsel mit Kristina Schleich,die dann aber die entscheidenden Punkte machte und 6:1 6:1 siegte. Kathy musste sich nach zwei engen Sätzen Maren Tiedjen mit 4:6 3:6 geschlage geben . Ebenso Vivi, die sich zwischenzeitlich sogar die Führung gegen Sally Thomas erkämpft hatte. An sechster Position verlor ich etwas ärgerlich im ebenfalls Championstiebreak gegen Stefanie Krohe.
Kimmy schaffte im Spitzenduell die große Überraschung. Sie besiegte Yvonne Hübler in einem spannenden Dreisatz-Krimi. Kimmy führte im Championstiebreak 8:4, doch dann holte Hübler auf und es stand 8:8. Schließlich überzeugte Kimmy mit starkem Tennis und gewann den Championstiebreak mit 13:11. Damit stand es 1:5 gegen uns und der Club zur Vahr hatte gewonnen. Doch wir ließen uns davon nicht runterziehen und Kimmy und Linnea holten im ersten Doppel gegen Tiedjen und Schleich schließlich noch einen weiteren Punkt für uns.
Trotz der Niederlage, war unsere Stimmung immernoch super und es hat wie immer unheimlich viel Spaß mit euch gemacht, Mädels!!!

Sophia Intert

Club zur Vahr– TC RW Wahlstedt 7:2
Yvonne Hübler – Kimberley Körner 6:1, 2:6 11:13; Friederike Putthoff – Merle Vagt 6:2, 4:6, 10:4; Kristina Schleich – Linnea Malmquist 6:1, 6:1; Maren Tiedjen – Katharina Brown 6:4, 6:3; Sally Thomas – Vivian Heinzeroth 6:4, 6:3; Stefanie Krohe – Sophia Intert 6:1, 3:6, 10:8; Schleich/ Tiedjen – Körner/ Malmquist 3:6, 6:1, 8:10; Hübler/ Krohe – Vagt/ Intert 6:3, 6:2; Putthoff/ Thomas – Brown/ Heinzeroth 6:3, 6:0