Hamburger Polo Club dominiert unsere 1. Herren

Mi, 4. Juni 2014
Rubrik: Allgemein

In der Tennis Nordliga gab es für die 1. Herren des TC Rot-Weiss Wahlstedt gegen den Hamburger Polo Club nicht zu holen. Mit 3:6 musste sich das Team von Trainer Ralf Wollgast geschlagen geben.
Leon Schütt gewann gegen den Österreicher Michael Linzer nur deshalb, weil dieser verletzt aufgeben musste. Deutlich die Niederlage von Flemming Peters gegen Nico Matic. Peters war frustriert: „Ich habe einfach noch nicht die Konstanz nach meiner Rückenverletzung.“ Tore Skjold war nach seiner Niederlage gegen Werner Eschauer hingegen nicht am Boden zerstört: „Werner war 2007 noch die Nummer 52 der Welt. Der hat ein unglaubliches Spielverständnis.“ Leonard von Hindte spielt eine tolle Saison. Er holte den zweiten Punkt in den Einzeln. Den dritten bekam Wahlstedt aufgrund des verletzungsbedingt geplatzten Doppels der Hamburger. Ralf Wollgast war jedoch entspannt: „Gegen den Polo Club müssen wir nicht punkten. Die Spiele, auf die wir uns konzentrieren sind gegen Hildesheim und Bremen. Da kommt es drauf an!“

TC Rot-Weiss Wahlstedt – Hamburger Polo Club 3:6
Leon Schütt – Michael Linzer 6:0, 6:0; Flemming Peters – Nico Matic 2:6, 1:6; Tore Skjold – Werner Eschauer 3:6, 3:6; Tomas Charlos – Wolfgang Schranz 6:7, 0:6; Leonard von Hindte – Christian Matic 6:2, 6:2; Laurens Intert – Dennis Matic 4:6, 1:6; Schütt/ Wilke – N. Matic/ Eschauer 4:6, 1:6; Skjold/ von Hindte – Linzer/ D. Matc 6:0, 6:0; Intert/ Boerma – Schranz/ Chr. Matic 2:6, 4:6

Jörn Boller

bilder