Noch zwei „Endspiele“ für die 1. Herren

Fr, 20. Juni 2014
Rubrik: Allgemein

 

Nach der 2:7-Niederlage beim Harvesterhuder THC sind die 1. Herren des TC Rot-Weiss Wahlstedt in der Tennis-Nordliga mit 2:10 Punkten auf den vorletzten Platz abgerutscht.
Pech hatten dabei Wahlstedts Nummer eins, Flemming Peters, der nach seiner hartnäckigen Rückverletzung wieder besser zu seinem Spiel findet und Laurens Intert. Erst im Match-Tiebreak mussten sich beide mit 8:10 geschlagen geben. „Mister Zuverlässig“ ist Leonard von Hindte, der nach seinem glatten zwei-Satz-Sieg als einziger Wahlstedter Spieler mit 5:2 eine positive Matchbilanz in dieser Saison aufweist (Einzel). Den zweiten Punkt steuerte Tomas Charlos bei, wohin gegen erneut alle Doppel verloren wurden. Am spannendsten machten es Tore Skjolt und Leonard von Hindte, die sich 6:7, 6:7 beugen mussten.
Trotz der prekären Tabellensituation hat Wahlstedt berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt. Zwar steigen zwei Mannschaften ab, doch neben dem noch sieglosen TV Ost Bremen kommt auch noch der punktgleiche Hildesheimer TC RW nach Wahlstedt an die Nordlandstrasse. Noch zwei Siege und Trainer Ralf Wollgast kann auch die nächste Saison in der Nordliga planen.

Harvesterhuder THC – TC RW Wahlstedt 7:2
Ervin Eleskovic – Flemming Peters 3:6, 6:1, 10:8; Kristian Albers – Tore Skjold 6:4, 6:4; Leo Schörner – Tomas Charlos 6:7, 0:6; Marco Lange – Leonard von Hindte 2:6, 1:6; Aljoscha Jelinek – Laurens Intert 6:4, 4:6, 10:8; Jonas Maier – Pelle Boerma 6:3, 6:4; Albers/ Schörner – Skjold/ von Hindte 7:6, 7:6; Eleskovic/ Maier – Schramm/ Wilke 6:2, 6:4; Lange/ Jelinek – Charlos/ Intert 6:1, 6:3

Jörn Boller