1. Herren verlieren gegen Regionalliga-Absteiger Sachsenwald

Mo, 26. Januar 2015
Rubrik: Allgemein

In der Tennis-Nordliga der Herren musste Aufsteiger TC Rot-Weiss Wahlstedt gegen den Regionalliga-Absteiger TTK Sachsenwald eine 1:5 Niederlage einstecken.
Während die ambitionierte Mannschaft aus dem Sachsenwald mit Ausnahme ihrer Ausländer in Bestbesetzung antreten konnte, herrschte bei den Wahlstedtern aufgrund von Turnierabwesenheit und Verletzungen arge Personalnot. Jeder der Gäste hatte ein wesentlich besseres Ranking als sein Wahlstedter Kontrahent. An Position eins spielte Leonard von Hindte, der gegen Frank Wintermantel schon nach wenigen Schlägen verletzt aufgeben musste. Tomas Charlos spielte gegen Benjamin Feldmann im 1. Satz dominant und siegte mit 6:4. Anschließend ließ sein druckvolles Siel nur ein wenig nach, Feldmann konterte und glich nach Sätzen aus. Im Matchtiebreak gelang Charlos schnell ein Minibreak, doch wieder fehlte die Konstanz, so dass Feldmann knapp mit 10:8 die Oberhand behielt und das Match für sich entschied. Das „Match des Tages“ spielte der 17-jährige Pelle Boerma gegen den in der DTB Rangliste um 141 Positionen besser platzierten Sebastian Fitz. Gab Boerma den 1. Satz noch klar mit 1:6 ab, steigerte er sich im zweiten erheblich, spielte nun konsequent druckvoll und siegte 6:2. Im Matchtiebreak lag Fitz, von seinen zahlreichen Anhängern nicht immer ganz fair angefeuert, schon 5:1 vorn. Doch Boerma schien gerade das besonders anzuspornen, denn er konterte stark und entschied den spannenden Entscheidungssatz mit 13:11 für sich. Es sollte der einzige Wahlstedter Sieg bleiben. Denn Laurens Intert verlor mit 4:6, 2:6 gegen Lucas Leppin. Cheftrainer Ralf Wollgast war trotzdem nicht unzufrieden mit seiner Leistung: „Lauri hat stark gespielt. Doch Leppin hat einen Tick solider gespielt.“ Für die Doppel wurde für den verletzten von Hindte kurzerhand noch Christian Rieckmann aktieviert, der normalerweise vier Klassen niedriger in der 1. Bezirksklasse aufschlägt. An der Seite von Boerma war er jedoch gegen Fritz/ Leppin beim 0:6, 0:6 chancenlos. Charlos/ Intert mussten sich erst im Entscheidungssatz mit 2:6, 6:3, 6:10 gegen Wintermantel/ Feldmann geschlagen geben. Wollgast hatte dieses Punktspiel schnell abgehakt: „Ich nehme an, Sachsenwald will sofort wieder aufsteigen. Diese Niederlage ist für uns kein Beinbruch. In den nächsten Spielen können wir personell auch wieder aus den Vollen schöpfen.“

Jörn Boller

bilder