Jetzt geht´s looos: Punktspielstart an diesem Wochenende

Do, 30. April 2015
Rubrik: Allgemein

 

Am Wochenende startet die Tennis-Saison und damit auch die Mannschaften des TC Rot-Weiss Wahlstedt in ihre ambitionierten Punktspiele. Sowohl die 1. als auch die 2. Damen schlagen in der Regionalliga auf. Die erste Garnitur belegte im Sommer 2015 den 2. Platz, musste sich nur dem verlustpunktfreien Aufsteiger vom LTTC Rot-Weiss Berlin geschlagen geben. „Diesmal wollen wir angreifen. Der Aufstieg ist das Ziel“, formuliert es Wahlstedts Cheftrainer Ralf Wollgast. Dafür hat sich das Team um Mannschaftsführerin Lydia Steinbach verstärkt. Die neue Nummer eins ist Melanie Klaffner. Die 25-jährige Österreicherin kommt über Vermittlung von Sandra Martinovic, die seit vielen Jahren für Wahlstedt spielt. Auf Position 170 in der Weltrangliste wurde sie schon geführt, ist aufgrund einer Verletzung jedoch zurückgefallen. Jüngst stand sie bei zwei Turnieren in Ägypten im Finale, von dem sie eines gewann. Für vier Punktspiele hat sie ihre feste Zusage gegeben. Weiterhin werden im Laufe der Saison die Schwedinnen Victoria Pahlett und Lisa Grosselius zum Team stoßen, die zurzeit noch für ihr Collage in den USA spielen. „Beide werden Wahlstedt als ihre Basis nutzen und hier auch mit unseren Mädels zusammen trainieren“, stellt Wollgast klar. Beide sind jedoch auch für die 2. Wahlstedter Mannschaft gemeldet, die im letzten Jahr gegen den Abstieg zu kämpfen hatte und zudem das typische Schicksal einer „Reserve“ zu tragen hatte: Fehlen aufgrund von Verletzung oder Turnierteilnahme Spielerinnen in der 1. Mannschaft, wird aus der 2. aufgefüllt. Auch diese Saison wird wieder schwer werden, da die übrigen Mannschaften in der Regionalliga personell stark aufgerüstet haben. „Nach der Meldeliste hat die Zweite keine Chance – und die sollen sie nutzen“, meint Wollgast, wohl wissend, dass auch die gegnerischen Teams ihre Spitzenspielerinnen für Turniere freistellen. Traditionell spielen beide Mannschaften das erste Punktspiel gegeneinander. Am Freitag um 11:00 Uhr ist Spielbeginn.
Die 1. Herren hatten in der letzten Saison auch mit dem Abstieg in der Nordliga zu kämpfen, gewannen nur gegen die drei Absteiger. Das soll dieses Jahr ganz anders werden. „Wir wollen nach oben gucken. Die Jungs haben sich wahnsinnig entwickelt. Neben den Mannschaften aus Sachsenwald und Harvestehude zähl ich uns als Kandidaten für das Aufstiegsspiel“, gibt Wollgast das Ziel vor. Auch sein Team hat sich verstärkt: Allen voran George von Massow. Der 24-jährige kommt aus Niedersachesen und spielt bereits die Profitour. Er trainiert viel im Leistungszentrum Wahlstedt mit den übrigen Wahlstedter Teammitgliedern und hat sich insofern auch dem Verein angeschlossen. Der Kontakt zum Bulgaren Vasko Mladenov ist über Wahlstedts Trainer Binh Bui entstanden und er wird ebenso wie die beiden Schweden Sam Tayor und David Norfeld, die aus der Göteborger Kooperation zu den Rot-Weissen stießen, dafür sorgen, dass die Jung-Profis auch ausreichend Freiräume haben, um an internationalen Turnieren teilzunehmen. Team-Betreuer wird Tobi Heinzmann werden, der für den Club an der Alster in der 2. Bundeliga aufschlägt und zusätzlich viel mit dem Wahlstedter Flemming Peters trainiert. Der erste Gegner am Sonntag (11:00 Uhr) ist gleich eine Herausforderung: Die zweite Mannschaft des Suchsdorfer Sportvereins wurde letztes Jahr Vizemeister und hat auf den ersten zwölf Positionen ausschließlich Skandinavier gemeldet.

Jörn Boller