Mi, 24. Juni 2015
Rubrik: Allgemein

↓ zur Galerie mit 8 Bildern

Riesenjubel auf der Anlage des TC Grün-Weiss Nikolassee. Lydia Steinbach und Janine Weinreich fallen sich überglücklich in die Arme. Die beiden haben soeben das entscheidende Doppel gewonnen. „Jaaaaaaaaaa!“ Die 1. Mannschaft des TC Rot Weiss Wahlstedt gewann letztendlich 7:2 in Berlin schloss damit die Tennis-Regionalliga ungeschlagen als Tabellen-Erster ab und steigt damit in die 2. Bundesliga auf.
Der Team-Geist stimmt in der 1. Wahlstedter Mannschaft. Das zeigte sich auch daran, dass die Nummer eins, die Österreicherin Melanie Klaffner, die tags zuvor noch in Alkmaar (Niederlande) ein mit 10.000 Dollar dotiertes Turnier spielte und im Halbfinale gegen die Tschechin Sumova ausschied, noch in der Nacht ins Flugzeug stieg, um morgens in Berlin zum Team zu stoßen: „Ich wollte unbedingt dabei sein,“ formulierte sie vor dem Match in Berlin. Als sie sich die Müdigkeit aus den Beinen gespielt hatte, setzte sich sicher in zwei Sätzen durch. Auch Sandra Martinovic und Janine Weinreich gewannen in zwei Durchgängen. Besonders eilig hatte es Lydia Steinbach, die 6:0, 6:0 gewann und mit einem Augenzwinkern sagte: „Ich will meine Kräfte für den Freundentanz aufbewahren!“ Doch noch war es nicht soweit, denn Jennifer Wacker und Carolin Schmidt verloren ihre Einzel. So musste noch ein Doppel gewonnen werden. Und das schafften Steinbach und Weinreich am schnellsten. Denn in der Gewissheit des Aufstiegs wollten auch die Paarungen Klaffner/ Schmidt und Martinovic/ Kirst nicht hinten anstehen und siegten ebenfalls. „Wie geil ist das denn!“, jubelte Coach Hauke Karstens, „eine absolut fantastische Leistung vom gesamten Team. Jetzt wird gefeiert!“ Die „Aufsteiger-Trikots“ waren schnell übergestreift. Die komplette Mannschaft inklusive ihres Coaches hatte Montag frei genommen, um in Berlin die Sektkorken knallen zu lassen. Karstens hatte auch da vorgesorgt: „Ich habe einen Kumpel in Berlin, der hat mit mir auf die Schnelle ein Programm zusammengestellt. Erst werden wir über den Dächern von Berlin auf den Aufstieg anstoßen und dann in einem Szene-Club ein wenig weiterfeiern.“

TC GW Nikolassee – TC RW Wahlstedt I 2:7
Marta Lesniak – Melanie Klaffner 5:7, 3:6; Hristina Dishkova – Carolin Schmidt 7:6, 3:6, 10:7; Linda Fritschen – Jennifer Wacker 6:3,6:0; Angela Dishkova – Sandra Martinovic 2:6, 3:6; Luisa Vömel – Lydia Steinbach 0:6, 0:6; Nadja Meier – Janine Weinreich 1:6, 5:7; H. Dishkova/ Fritschen – Klaffner/ Schmidt 2:6, 3:6; Lesniak/ A. Dishkova – Martinovic/ Kirst 6:3, 3:6, 2:10; Vömel/ Meier – Steinbach/ Weinreich 1:6, 0:6

Jörn Boller

bilder