Besteht denn Pizza nur aus Teig ?!?!

Sa, 21. November 2015
Rubrik: Allgemein

Kommendes Wochenende startet für unsere drei Leistungsmannschaften die neue Hallensaison. Da die zweite Mannschaft endlich mal wieder verjüngt wurde 😉 kamen Mannschaftsführerin und „Oldie“ Kathy und „Kümmerer“ Boller auf die Idee, sich eine Woche vorher ein wenig auf die Saison einzustimmen und sich gegenseitig kennen zu lernen. Und da einige Teammitglieder unter permanentem Hunger leiden, sollte zusammen Pizza gebacken werden.
Leider wurde Merle krank, „Cop“ Vivi war bis in die Nacht auf Verbrecher-Jagt und auch Celine war verhindert, doch der Rest, Lilly, Lia, Malin und Kathy versammelten sich in Bollers Küche, um die ein wenig auf- und den Teig anzumischen. Natürlich mussten auch die Zutaten vorbereitet werden, was insbesondere Lia mit einer akribischen Sorgfalt vollzog 😉 Natürlich war es nicht irgendein Teig – Hefe-Teig musste es schon sein! Der ging dann irgendwann einmal zufrieden auf der Heizung vor sich hin, während sich erste fachspeziefische Tennis-Gespräche entwickelten. Der vorbereitete Belag wurde währenddessen in beängstigender Weise „vorgekostet“, so dass vorsichtshalber der Teig von der Heizung geholt wurde und von allen in verschiedenster Weise geordnet belegt wurde. „Ich will keinen Thunfisch!“, „Hack auf ner Pizza?! Noch nie gehört…“, „Hauptsache viel Käse!!!“, „wieso musste ich eigentlich soviel Tomaten schneiden?!“. Es wurde mal hier hin mal dort hin belegt, umbelegt und schliesslich alles mit reichlich Käse zugeschüttet. Und dann begann das Warten. Die Musik in der Küche musste permanent lauter gedreht werden, um das gemeinschaftliche Magenknurren zu übertönen, die Toffifees (vielen Dank nochmal) neigten sich sich dem Ende zu, als endlich die 20 Minuten um waren. Doch die Geduld unserer Nachwuchs-Cracks wurde auf eine erneute Probe gestellt – die Pizza war noch lange nicht fertig. Weitere 5 Minuten…. Immer noch nicht…. nochmal 5 Minuten obendrauf. Jetzt aber!!!! Die leisen Zweifel vom Herd-Küchen-Hausbesitzer, ob sich das Objekt der Begierde tatsächlich schon im essbaren Zustand befindet, wurden rigoros beiseite gewischt und endlich kamen die Stücke auf die Teller. Ganz schön hoch, so schien es auf den ersten Blick. Das lag noch nicht einmal am üppigen Belag, sondern eher am gefühlten fünf Zentimeter dicken Teig….
Wie sich herausstellte, war er größtenteils auch noch ziemlich roh… was dazu führte, dass hauptsächlich die Zutaten von oben abgegessen wurden.
Das alles tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch- im Gegenteil, es wurde reichlich gelacht ob unserer meisterlichen Pizza-Künste. (Toni würde einen Schreikrampf bekommen). Nachdem von den zwei Blechen ca. ein Blech zu 3/4 vertilgt wurde, waren alle gesättigt und nun wurde über die anstehende Tennis-Saison gefachsimpelt.
Mädels – das war schon mal großes Kino! Ich freu mich, mit Euch die Nordliga zu rocken!! Yesssss!!!!

Jörn Boller

bilder