1. Herren bleiben sieglos

Mi, 15. Juni 2016
Rubrik: Allgemein

Die Vorzeichen für das Tennis-Regionalliga-Spiel zwischen dem TC Rot-Weiss Wahlstedt und dem Uhlenhorster HC waren eindeutig: Während die Wahlstedter schon abgestiegen waren, wollten die Hamburger ihre Chance wahren, mit einem Sieg in Wahlstedt dem Abstieg noch zu entrinnen. Deshalb nahmen zwei Wahlstedter Profis, George von Massow, der als einziger bislang jedes Regionalliga-Einzel gewonnen hatte, und Flemming Peters an einem Future-Turnier in Warschau teil.
So ging Wahlstedts Nummer eins, Tomas Charlos, nach seiner 1:6, 1:6-Niederlage gegen Julian Omken nach dem Match frustriert sehr hart mit sich selbst ins Gericht: „Gib mir ne Pistole, mein Kopf ist sowieso leer!“ Dramatisch war der Spielverlauf von Leonard von Hindte gegen den Russen Ilya Polonskiy. Ganze sechs Matchbälle vergab „Leo“, um dann in drei Sätzen den Kürzeren zu ziehen. Pelle Boerma war gegen Linus Krohn chancenlos (0:6, 1:6). „Altmeister“ Jan Greve, der früher zu Bundesliga-Zeiten für den TC Logopak Hartenholm das Racket schwang, zeigte dem jungen Wahlstedter Tom Kruse beim 6:2, 6:3 die Grenzen auf. Auch Lucas Hellfritsch verlor. Mit 3:6, 4:6 gegen Sebastian Schlüter. So war es Laurens Intert, in Abwesenheit von Coach Tobias Hinzmann, der mit seinen Zöglingen in Warschau weilte, Mannschaftsführer, der für den einzigen Punkt aus den Einzeln sorgte. Zwar brauchte er einen Satz, um ins Spiel zu finden, dann setzte er sich jedoch mit 4:6, 6:1, 10:8 gegen Tino Yannik Dahlem durch. Ein sehr starkes Doppel spielten Tomas Charlos und Tom Kruse gegen Onken/ Polonskiy (6:3, 6:3), während von Hindte/ Intert in drei und Boerma/ Hellfritsch in zwei Sätzen die Segel streichen mussten.
Doch Intert ist absolut davon überzeugt, sehr schnell wieder in die Nordliga aufzusteigen. Den Grund für den diesjährigen Abstieg sieht er unter anderem in dem verpatzten Saison-Auftakt gegen den Hamburger Polo Club (4:5): „Das Spiel hätten wir niemals verlieren dürfen. Daran hatten wir lange zu knabbern. Doch die Stimmung in der Mannschaft ist intakt. Wir greifen sofort wieder an!“

TC RW Wahlstedt – Uhlenhorster HC 2:7

Tomas Charlos – Julian Onken 1:6, 1:6; Leonard von Hindte – Ilya Polonskiy 6:2, 6:7, 6:10; Pelle Boerma – Linus Krohn 0:6, 1:6; Tom Kruse – Jan Greve 2:6, 3:6; Lucas Hellfritsch – Sebastian Schlüter 3:6, 4:6; Laurens Intert – Tino Yannick Dahlem 4:6, 6:1, 10:8; Charlos/ Kruse – Onken/ Polonskiy 6:3, 6:3; von Hindte/ Intert – Krohn/ Greve 6:4, 2:6, 6:10; Boerma/ Hellfritsch – Schlüter/ Dahlem 2:6, 4:6

Jörn Boller

bilder