Erster Sieg für die 2. Damen

Di, 14. Februar 2017
Rubrik: Allgemein

 

Sie können doch noch siegen: Mit 4:2 gewann die 2. Mannschaft vom TC Rot-Weiss Wahlstedt sein Nordliga-Punktspiel gegen den weiterhin sieglosen TSV Havelse und rückt damit auf den sechsten und drittletzten Tabellenplatz vor (3:7 Punkte). Dies ist der erste Abstiegsplatz. Doch in den verbleibenden zwei Punktspielen besteht durchaus noch die Möglichkeit, das rettende Ufer zu erreichen. Dazu muss aber das Lokalderby am kommenden Samstag beim  TC an der Schirnau (4. Platz, 6:6 Punkte) gewonnen werden.

Gegen Havelse hatte Wahlstedt eine Reihe von Ausfällen zu beklagen: Sibel Demirbaga hatte sich auf ihrer Klassenreise im Skiurlaub eine Gehirnerschütterung zugezogen, Vivian Heinzeroth hatte Polizei-Dienst und Celin Kirst lag krank im Bett. So wurde Lia Yeterian, die eigentlich eine Punktspielpause eingelegt hatte, reaktiviert und Lydia Steinbach, Coach der 1. Mannschaft, spielte trotz angebrochenem Zeh mit Schmerztabletten. Mannschaftsführerin Katharina Brown war ebenfalls erkältet und kam nur im Doppel zum Einsatz.

Lilly Düffert startete gegen Linda Trautmann im 1. Satz sehr gut, spielte druckvoll und gewann 6:2. Dann spielte sie jedoch zu risikoreich, lag im 2. Satz 1:3 zurück, als Trautmann stolperte und sich so unglücklich ihr Knie verdrehte, daß sie aufgeben musste. Lydia Steinbach spulte gegen Marle Devantie ihr Pensum trotz Handikap routiniert herunter und siegte sicher in zwei Sätzen. Auch Malin von Düsterloh startete gut, gewann gegen Sarah Rudolph den 1. Satz 6:3, gab den Folgesatz jedoch 1:6 ab. „Da habe ich total den Faden verloren. Im Match-Tie-Break konnte ich mich jedoch wieder gut konzentrieren“, erzählte sie. Den 3. Satz gewann sie 10:7. Lia Yeterian war gegen Meike Schlichte chancenlos (0:6, 1:6). Da Havelse keine Ersatzspielerin dabei hatte, ging aufgrund der Verletzung von Trautmann ein Doppel kampflos an Wahlstedt. Das zweite Doppel mit Brown/ von Düsterloh verlor gegen Devantie/ Schlichte 3:6, 2:6.

 

TC RW Wahlstedt II – TSV Havelse 4:2

Lilly Düffert – Linda Trautmann 6:2, 6:3; Lydia Steinbach – Marlen Devantie 6:1, 6:4, Malin von Düsterloh – Sarah Rudolph 6:3, 1:6, 10:7; Lia Yeterian – Meike Schlichte 0:6, 1:6; Düffert/ Yeterian – Trautmann/ Rudolph 6:0, 6:0; Braun/ von Düsterloh – Devantie/ Schlichte 3:6, 2:6

Jörn Boller