Turniersieg für Clemens Intert

Mi, 15. Februar 2017
Rubrik: Allgemein

 

Nun greift auch der nächste Intert-Spross verstärkt ins Turniergeschehen ein. Clemens Intert, vor zwei Wochen 14 Jahre alt geworden, hat den 9. Global Wilson Cup in Trittau gewonnen, bei dem er an Position drei gesetzt war.

War er selbst mit seinem Auftaktmatch gegen Rasmus Becker (TuS Holm), das er mit 6:4, 6:3 gewann, noch nicht zufrieden, trumpfte er im nächsten Spiel gegen Marvin Schuster vom Club an der Alster  mächtig auf und siegte mit 6:1, 6:0. „Auf dem Platz neben mir spielte mein nächster Gegner. Den konnte ich mir dabei schon ein bisschen angucken“, erzählte Intert. Und dieser Gegner, Alexander Andrian vom Uhlenhorster HC, hatte überraschend glatt den an Position eins gesetzten Kiyan Kasemi (Berliner SV) mit 6:2, 6:2 ausgeschaltet. Intert war also gewarnt startete konzentriert. Mit 6:0 ging der 1. Satz an den Bad Segeberger. „Dann hat er sein Spiel umgestellt und ich wurde zu passiv“, erklärte Intert den dann folgenden 4:6 Satzverlust, „aber im Championstiebreak habe ich wieder aggressiv gespielt und bin möglichst viel ans Netz gegangen.“ Der 10:5-Erfolg war sein Lohn. Im Finale wartete Julius Thies von der Spielvereinigung Blankenese. „Mein Trainer Mirko Schütte und ich hatten uns einen Plan zurechtgelegt“, verriet Intert. Doch trotzdem musste er sich im 1. Satz mächtig strecken, um mit 7:6 die Oberhand zu behalten. Doch dann war der Widerstand seines  Gegners gebrochen und Intert ließ ein 6:1 folgen.

Jörn Boller