Unglückliche Niederlage der 2. Herren

Mi, 8. Februar 2017
Rubrik: Allgemein

 

Ohne unsere Nummer 1, Noel Larwig, sind wir zum Auswärtsspiel beim verlustpunktfreien TC Prisdorf angetreten. Clemens Intert als seine Vertretung schlug sich mehr als gut. Sein Gegner war mehr als unangenehm zu spielen, es gab wohl nicht einen Ball, den er nicht noch bekam. Clemens feuerte einen Ball nach dem anderen über das Netz, aber irgendwie bekam sein Gegenüber immer noch den Schläger dran und machte die Punkte. Nachdem dies 2 Sätze lang so ging, musste der ungeliebte Match-Tiebreak entscheiden. Leider ging dieser knapp verloren. „Der hat nichts selber gemacht, immer nur die Bälle zurückgespielt“, so Clemens etwas frustriert.

Momo durfte diesmal an der Nummer 2 spielen und konnte seinen Gegner nach anfänglichem Abtasten in 2 Sätzen bezwingen. Dabei stach mal wieder sein starker Aufschlag und seine harten und platzierten Schläge hervor. Gepaart mit einem sehr fehlerarmen Spiel war er letztendlich deutlich überlegen und gewann sein Einzel klar.

Unsere Nummer 4, Jonas Vorkauf, hatte leider keine Chance gegen seinen Gegner und verlor sein Einzel recht schnell und eindeutig. Alexander Storjohann hatte an Position 3 leider auch wenig dagegen zu setzen. Vom Spielverlauf sah das Spiel nicht so eindeutig aus, wie es das Ergebnis aussagt. Aber Niederlage bleibt Niederlage!

So gingen wir mit einem 1:3 aus unserer Sicht in die Doppel.Clemens Intert/Alexander Storjohann konnten sich in ihrem Doppel deutlich und überlegen durchsetzen: Es stand nur noch 2:3!!! Christian Rieckmann/Momo Sporer hatten zu diesem Zeitpunkt den ersten Satz mit 7:6 für sich entscheiden können. Sollte hier doch noch ein Unentschieden drin sein? Aber auch hier musste wieder der Match-Tiebreak für die Entscheidung herhalten. Und da der Match-Tiebreak kein Wahlstedter zu sein scheint, kam es wie es kommen musste: mit einem bitteren 7:10 ging das Doppel an den Gastgeber und wir mussten mit einem 2:4 insgesamt nach Hause fahren.

Damit ist das Thema Aufstieg für diese Saison leider gelaufen. Nichtsdestotrotz werden wir die letzten beiden Spiele mit dem gleichen Ehrgeiz angehen wie wir es immer tun und uns vernünftig aus der Wintersaison verabschieden.

Ergebnisse:
Tim Schneider – Clemens Intert 6:2 5:7 10:6
Klaas Lang – Momo Sporer 4:6 2:6
Marc Geschke – Alexander Storjohann 6:1 6:3
Philipp Müller – Jonas Vorkauf 6:0 6:1
Lang/Kehrls – Intert/Storjohann 2:6 2:6
Geschke/Müller – Sporer/Rieckmann 6:7 6:4 10:7

Marcus Sporer