1. Damen ganz souverän

Do, 18. Mai 2017
Rubrik: Allgemein

Aus den Vollen schöpfen konnte die Damen-Mannschaft vom TC Rot-Weiss Wahlstedt bei Ihrem Nordliga-Heimspiel gegen das 2. Team vom Großflottbeker THGC. Neun Spielerinnen fanden sich in Wahlstedt ein. Lydia Steinbach und Katharina Brown beschränkten sich auf das  Coaching, die restlichen sieben  Spielerinnen wurden beim souveränen 8:1-Sieg eingesetzt. Die Siegeserie von Carolin Schmidt gegen Katharina Mittag riss auch dieses Mal nicht und das, obwohl Schmidt das Vertrauen in ihre lädierte Schulter fehlte: „Da schaltest Du automatisch einen Gang zurück. Und das ist dann nicht mehr mein Spiel“, sagte sie nach ihrem ungefährdeten Sieg. Sophia Intert wurde von Henrike Pelaez zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefordert, während Sibel Demirbaga nach souveränem 1. Satz gegen Silke Feye kurzfristig den Faden verlor: „Im zweiten Satz hat Silke ihr Spiel umgestellt und es dauerte, bis ich mich darauf eingestellt hatte. Im Tiebreak hatte ich meine Sicherheit wiedergewonnen“, erklärte die 15-jährige Schülerin. Während Lilly Düffert als einzige ihr Match gegen Lea-Sophie Golmann verlor und mit sich überhaupt nicht zufrieden war, erledigte die erfahrene Janine Weinreich ihre Aufgabe gegen Jessica Girke ohne größere Probleme. Polizistin Vivian Heinzeroth kann aufgrund ihres Dienstplanes kaum regelmäßig zum Training kommen und spielte  dieses Jahr erst zum vierten Mal auf Sand. Trotzdem gewann sie gegen Joy Dekubanowski in zwei Sätzen musste sich nur im 2. mächtig strecken, wie sie erklärte: „Im ersten Satz brauchte ich gar nicht viel machen, da Joy zu fehlerhaft agierte. Das wurde dann besser und da musste ich mich dann richtig reinbeißen.“ Auch in den Doppeln, in denen Amelie Intert zum Einsatz kam, ließen die Wahlstedter nichts anbrennen und landeten einen völlig ungefährdeten Sieg.

TC RW Wahlstedt – Großflottbeker THGC 8:1

Carolin Schmidt – Katharina Mittag 6:1, 6:2; Sophia Intert – Henrike Pelaez 6:0, 6:1; Sibel Demirbaga – Sike Freye 6:0, 7:6; Lilly Düffert – Lea-Sophie Golmann 6:7, 4:6; Janine Weinreich – Jessica Girke 6:2, 6:2; Vivian Heinzeroth – Joy Dekubanowski 6:1, 7:6; Schmidt/ S. Intert – Freye/ Pelaez 6:2, 6:3; Demirbaga/ Weinreich – Girke/ Pech 6:3, 1:6, 10:7; A. Intert/ Heinzeroth – Dekubanowski/ Girke 6:0, 6:1

Jörn Boller

bilder