Flemming Peters – Glück im Unglück

Mo, 29. Mai 2017
Rubrik: Allgemein

Er hatte nicht nur einen Schutzengel, sondern gleich eine ganze Heerschar. Wahlstedts Tennis-Profi Flemming Peters hatte kurz vor Beginn der Freiluftsaison einen schweren Autounfall, lag auf der Intensivstation. Inzwischen ist er auf dem Weg der Besserung.

Sobald der Arzt sein O.K. gegeben hatte, war Peters auf dem Platz dabei, als „seine“Jungs ihre Punktspiele absolvierte. Zunächst in sehr gekrümmte Haltung – eine ca. 20 Zentimeter lange Narbe am Bauch ließ keinen „aufrechten Gang“ zu. Inzwischen coacht er sogar schon auf der Bank. Wie jeder Vollblut-Sportler fiebert er ungeduldig seinen ersten sportlichen Aktivitäten entgegen. „Ich werde diese Woche mal den Doc fragen. Vielleicht kann ich ja wenigstens Rad  fahren oder ein bisschen joggen…“ Wir werden dem Doc auch nicht verraten, dass Du im letzten Heimspiel gesehen wurdest, wie Du heimlich die ersten Schläge aus dem Stand probiert hast 😉 Denk daran: Eile mit Weile!

Auf jeden passt es zum sensationellem Team-Spirit Deiner Mannschaft, dass Du bei jedem Punktspiel dabei bist – auch auswärts. Das ist großer Sport!
Wir wünschen Dir gute Besserung – werd schnell wieder gesund!

Jörn Boller

bilder