Wahlstedter Damen-Dominanz in Wiefelstede

Mi, 31. Mai 2017
Rubrik: Allgemein

 

In ihrem vorletzten Nordliga-Punktspiel musste der drittplatzierte TC Rot-Weiss Wahlstedt (6:2 Punkte) beim  Zweiten SVE Wiefelstede (8:2)antreten. In beeindruckender Manier siegten die Wahlstedter mit 8:1 und sind nunmehr selbst Zweiter hinter dem verlustpunktfreien Club zur Vahr.

Carolin Schmidt war die einzige Spielerinn, die ihr Einzel verlor – und bekam dennoch ein Sonderlob von Coach Lydia Steinbach: „ Caro hat im ersten Satz sensationell gespielt, hatte sogar Satzball. Dann hat sie ihre Linie leider etwas verloren.“ Ihre Gegnerin Sarah Lee aus den USA war im letzten Jahr immerhin die Nummer 857 der Welt, während BWL-Studentin Schmidt gänzlich ohne internationales Ranking ist. Alle übrigen Einzel gingen zum Teil sehr deutlich an die Wahlstedter. „Auch unsere Youngster Lilly und Sibel sind jetzt richtig gut reingekommen in die Punktspielzeit“, lobte Steinbach. Im 1. Doppel revanchierte sich Schmidt an der Seite von Amelie Intert für ihre Einzel-Niederlage. Gegen die Kombination Lee/ Auffarth dominierten die beiden Wahlstedter nach Belieben und zeigten tolles Doppel-Tennis.

SVE Wiefelstede – TC RW Wahlstedt 1:8

Sarah Lee – Carolin Schmidt 7:6, 6:1; Merle Herold – Amelie Intert 0:6, 0:6; Henrike Kalettka – Sibel Demirbaga 1:6, 2:6; Christin Helms – Lilly Düffert 2:6, 0:6; Xenia Jeromin – Janine Weinreich 4:6, 4:6; Leonie Müller – Celine Kirst 3:6, 4:6; Lee/ Auffarth – Schmidt/ Intert 1:6, 1:6; Herold/ Helms – Demirbaga/ Düffert 5:7, 0:6; Kalettka/ Müller – Weinreich/ Kirst 0:6, 1:6

Jörn Boller