2. Damen: „Mission Wiederaufstieg“ eingeläutet

Fr, 19. Januar 2018
Rubrik: Allgemein

Nach dem letztjährigen bitteren Abstieg  aus der Nordliga in die Landesliga gab es bei der 2. Mannschaft einen Umbruch. Die langjährige Frontfrau Katharina Brown hing ihren Tennisschläger nach ihrer Hochzeit an den berühmten Nagel, Sibel Demirbaga verließ den Verein in Richtung Kaltenkirchen. Doch der Rest gab die Devise aus: Sofortiger Wieder-Aufstieg! „Allzweckwaffe“ Lydia Steinbach übernahm nach der 1. Mannschaft (Regionalliga) und der 3. Mannschaft (die „Küken“, Landesliga) auch das Coaching für die Zweite. Und da sich am ersten Spieltag Vivian Heinzeroth krank abmeldete, musste sie sogar selbst zum Schläger greifen. Sie tat es in gewohnt souveräner Manier, gewann gegen die junge Liza Hinrichs glatt in zwei Sätzen. Dabei war sie mit ihren Gedanken mehr auf dem Nachbarplatz, auf dem Lilly Düffert gegen Hanna Röder spielte, als bei ihrem eigenen Match. Da gab sie Celine Kirst Ratschläge, die sie an Lilly weitergeben sollte. Und die fruchteten. Nach nervösem Start steigerte Lilly sich und gewann den 1. Satz mit 7:5. Anschließend musste Hanna, die gesundheitliche Probleme hatte, das Match aufgeben. Celine Kirst und Jana Bögner lieferten sich einen harten Fight mit tollen Ballwechseln, den Celine knapp für sich entscheiden konnte. „Die wird morgen jeden Knochen spüren“, prophezeite Lydia, die Celine, die berufsbedingt nur einmal wöchentlich trainieren kann, auf der Bank coachte. Einzig Malin von Düsterloh musste sich ihrer Gegnerin Johanna Brauer in drei Sätzen knapp geschlagen geben. Das einzig verbliebene Doppel entschieden Lilly und Celine gegen Johanna Brauer und Liza Hinrichs klar für sich, so dass der 5:1-Sieg perfekt war. Lydia war rundherum zufrieden: „Glinde ist nehmen dem TuS Lübeck die stärkste Mannschaft in der Liga. Insofern ein wichtiger Sieg!“

TC RW Wahlstedt II – TSV Glinde II 5:1

Lilly Düffert – Hanna Röder 7:5, Aufgabe Röder, Malin von Düsterloh – Johanna Brauer 6:3, 2:6, 8:10; Lydia Steinbach – Liza Hinrichs 6:1, 6:1; Celine Kirst – Jana Bögner 7:5, 6:3; von Düsterloh/ Steinbach – Röder/ Bögner 6:0, 6:0; Düffert/ Kirst – Brauer/ Hinrichs 6:2, 6:1

Jörn Boller

bilder