Angeschlagene 2. Damen erkämpfte sich ein Unentschieden

Do, 15. Februar 2018
Rubrik: Allgemein

 

Mit dem 3:3 beim TV Uetersen bleibt die 2. Mannschaft von TC Rot Weiss Wahlstedt Tabellenführer in der Tennis-Landesliga, punktgleich mit dem TuS Lübeck.

Das Spiel stand für Wahlstedt unter keinem guten Stern. Krankheiten machten eine Mannschaftsaufstellung fast unmöglich. Sowohl Lilly Düffert als auch Cara Thom gingen angeschlagen in ihre Matches. So hatte Düffert gegen Kia Bu auch keine Chance. Im gesunden Zustand wäre es sicherlich ein enges Match geworden. Malin von Düsterloh spielt schon seit längerem tolles Tennis, ist aber immer wieder Opfer ihrer Nerven. So gab sie auch den 1. Satz gegen Katharina Keller ab. Dann endlich zeigte sie das Tennis, von dem ihre Trainerin Lydia Steinbach immer schwärmt: „Da hat sie endlich einmal gezeigt, was in ihr steckt. Im Macht-Tiebreak hat sie zudem klug und überlegt gespielt.“ Steinbach selbst hatte mit Christina Cuhls keinerlei Probleme. Cara Thom hatte die Woche über mit Fieber das Bett gehütet und war erst am Tag zuvor wieder aufgestanden. Sie war zu schwach, um Nilab Hayatie zu gefährden. So stellten sich die Doppel on allein auf: „Die Kranken ins erste, die gesunden ins zweite, damit wir wenigstens das Unentschieden retten“, war die Devise von Coach Steinbach. Die Rechnung ging auf. Während Düffert/ Thom beim Stand von 1:4 aufgaben, setzten sich  von Düsterloh/ Steinbach  klar gegen Keller/ Hayatie durch.

TV Uetersen – TC RW Wahlstedt II 3:3

Kia Bu – Lilly Düffert 6:3, 6:0; Katharina Keller – Malin von Düsterloh 6:2, 3:6, 8:10; Christina Cuhls – Lydia Steinbach 1:6, 0:6; Nilab Hayatie – Cara Thom 6:0, 6:0; Bu/ Cuhls – Düffert/ Thom 4:1 Aufgabe Wahlstedt; Keller/ Hayatie – von Düsterloh/ Steinbach 0:6, 0:6

Jörn Boller