Noch ´n Aufstieg :))

Mi, 28. März 2018
Rubrik: Allgemein

Im letzten Punktspiel der Tennis-Landesliga der Damen empfing der Tabellenerste TC Rot-Weiss Wahlstedt II (7:1 Punkte) den Zweiten TuS Lübeck (6:2). Mit 5:1 entschied Wahlstedt das Spitzenduell unerwartet klar für sich und steigt damit in die Nordliga auf.

Lübeck, die dieses Duell unbedingt gewinnen mussten, um aufzusteigen, reiste in Bestbesetzung an. Aber auch Wahlstedt stand dem um nichts nach, bot sogar deren „Geheimwaffe“ Lydia Steinbach auf, die sich eigentlich auf das Coachen konzentriert hat. Im Spitzen-Einzel besiegte Lilly Düffert Franziska Heinschke in zwei Sätzen. „Franziska war schwer zu spielen, aber Lilly war präsent und beweglich und hat insofern verdient gewonnen“, lobte Steinbach. Malin von Düsterloh kam gegen Jenny Lange zwar etwas schwer ins Spiel, fand dann jedoch ihre Linie und ließ dann ihrer Gegnerin keine Chance mehr. Steinbach spielte gegen die 21 Jahre jüngere Paula Prehn, immerhin Drittbeste Ihres Jahrgangs in Schleswig Holstein, ihre gesamte Routine aus und siegte ebenso klar, wie Celine Kirst gegen Ann-Christin Allmendinger . Damit war der Aufstieg bereits perfekt und es fiel nicht mehr ins Gewicht, dass das erste Wahlstedter Doppel mit von Düsterloh/ Steinbach in drei Sätzen gegen Heinschke/ Prehn verlor. „Das war meine Schuld. Irgendwie war die Luft raus“, gab Steinbach, ansonsten gerade im Doppel eine Bank, augenzwinkernd zu.

TC RW Wahlstedt – TuS Lübeck 5:1

Lilly Düffert – Franziska Heinschke 6:2, 6:4; Malin von Düsterloh – Jenny Lange 6:3, 6:1; Lydia Steinbach – Paula Prehn 6:0, 6:1; Celine Kirst – Ann-Christin Allmendinger 6:0, 6:1; von Düsterloh/ Steinbach – Heinschke/ Prehn 2:6, 6:4, 8:10; Düffert/ Kirst – Allmendinger/ Schultz 6:2, 6:1

Jörn Boller

bilder