In der Erfolgsspur

Mo, 18. Juni 2018
Rubrik: Allgemein

Auf alte Bekannte traf „Hulk“ Karstens beim Punktspiel gegen den TC Meldorf. Denn als die Fussballer unter TuRa Meldorf in der Landesliga kickten, war er dort der Coach: „Ich kannte die Jungs noch von früher, war jetzt auch beim Tennis eine tolle Atmosphäre.“

Er selbst hatte sich am vergangenen Wochenende verletzt, merkte jedoch beim einspielen, dass es schon wieder ganz gut ging. Also stieg er auch in den Ring. Da auf seinen starken Service Verlass war, brauchte er auch gar nicht jedem platzierten Ball hinterherhechten, um einem erneuten Aufbrechen der Verletzung vorzubeugen. In zwei Sätzen brachte er den Sieg nach Hause. Das Ergebnis von Jonas Denker sagt alles über den Spielverlauf aus. Ein Sonderlob vom Coach bekam Clemens Intert: „Sein bestes Saisonspiel!“ Von ein, zwei Unaufmerksamkeiten abgesehen, hatte auch Bon Lou sein Match im Griff. Die üblichen Paarungen denn in den Doppeln. Clemens Intert fühlt sich an der Seite von Jonas Denker sichtbar wohl. „Herrlich mit anzusehen, wie entschlossen er in die Bälle geht“, kommentierte Karstens. Das Vater-Sohn Doppel klappte dieses Mal auch wesentlich besser. Ein ausgeschlafener Jens Karstens bewies gute Spielübersicht und „versenkte“ am Netz einen Volley nach dem anderen. So hieß es am Ende 6:0, womit die Tabellenführung in der Verbandsliga verteidigt wurde.

Tennis Wahlstedt e. V. – TC Meldorf 6:0

Hauke Karstens – Malte Seebrandt 6:2, 6:3; Jonas Denker – Christian Böhe 6:0, 6:0; Clemens Intert – Sebastian Laenser 6:2, 6:4; Bon Lou Karstens – Peter Pöhlmann 6:3, 7:5; Denker/ Intert – Böhe/ Laenser 6:3, 6:3; Jens Karstens/ Bon Lou Karstens – Seebrandt/ Pöhlmann 6:2, 6:1

 

 

Jörn Boller

bilder