Meister !

Do, 28. Juni 2018
Rubrik: Allgemein

Die 1. Herren des TC Rot-Weiss Wahlstedt haben die Meisterschaft in der Nordliga Staffel 1 gewonnen. Im Spitzenspiel gegen den Hildesheimer TC RW gewann Wahlstedt im letzten Punktspiel souverän mit 9:0 und beendet die Saison mit der optimalen Ausbeute von 14:0 Punkten. Nun geht es am ersten September-Wochenende gegen den ersten oder zweiten der Ostliga. Spielgegner und Heimrecht werden ausgelost.

Hildesheim, das bis zum vorletzten Spieltag ebenfalls eine weiße Weste aufwies, patzte im Heimspiel gegen den Havestehuder THC mit 1:8. Dadurch konnten sich die Wahlstedter sogar eine 1:8 Niederlage leisten, um die Tabellenspitze zu behaupten. „Wir wollen gewinnen, keine Rechenspiele“, gab Wahlstedts Coach Hauke Karstens die Marschrichtung vor. Hildesheim fehlten zwei Spieler zur Bestbesetzung, Wahlstedt konnte aus dem Vollen schöpfen. Wie fast immer war der gesamte neunköpfige Kader am Start. Spannung kam kaum auf, da es den Gästen anzumerken war, dass sie selbst nicht recht an einen Sieg glaubten.

George von Massow dominierte sein Match gegen  Adam Steryous klar und gewann in zwei Sätzen. „I wanna go home“, entfuhr es dem frustrierten US-Amerikaner. Leonard von Hindte profitierte nach gewonnenem 1. Satz gegen Torsten Wietoska, 2013 immerhin Nummer 533 der Welt, ebenso von der Aufgabe seines Gegners, wie Lucas Hellfritsch gegen Rene Nicklisch, der sogar 4:3 führte, als er das Match abbrach. „ Ich brauchte ein paar Minuten, um ins Match zu finden, dann liefs“, freute sich Pelle Boerma nach seinem glatten Sieg gegen Daniel Breiter. Flemming Peters setzte im 1. Satz gegen Malte Diers konsequent seinen Matchplan um und gewann locker. Im Folgesatz ließ die Konzentration von Peters sichtlich nach, im Tiebreak bekam er jedoch rechtzeitig die Kurve und setzte sich durch. Vor dem letzten Spiel von Tomas Charlos gegen Pascal Engel holte Karstens seine Mannen noch einmal zusammen: „Lasst Euch nicht durch die eigentümliche Stimmung der Gegner die Feier vermiesen. Zieht das Ding durch – habt Spaß!“ Und so versammelten sich alle Spieler um den Court von Charlos und feuerten ihn zum klaren Sieg an. Nach den Einzeln wollten die Gäste nur noch eines: Nach Hause. Auf die Austragung der Doppel verzichteten sie. Hauke zog ein zufriedenes Zwischenfazit der Saison: „Ich habe bewusst nicht das Ziel Meisterschaft ausgesprochen. Wir wollten von Spiel zu Spiel unser Bestes geben. Den Anspruch, Erster zu werden, hatten die Jungs ganz allein.“ Nun wolle man Anfang September die Saison mit dem Aufstieg in die Regionalliga krönen.

TC RW Wahlstedt – Hildesheimer TC RW 9:0

George von Massow – Adam Steryous 6:2, 6:2; Leonard von Hindte – Torsten Wietoska 6:3, Aufgabe Witoska; Lucas Hellfritsch –  Rene Nicklisch 3:4, Aufgabe Nicklisch; Pelle Boerma – Daniel Breiter 6:1, 6:0; Tomas Charlos – Pascal Engel 6:1, 6:0; Flemming Peters – Malte Diers 6:1, 7:6

 

 

Jörn Boller

bilder