Sieg für 1. Damen

Di, 12. Juni 2018
Rubrik: Allgemein

Durch den 6:3-Heimsieg gegen den TV Visbek schraubten die 1. Damen in der Tennis-Nordliga  ihr Punktekonto auf 6:2.

Im Spitzen-Einzel musste sich Carolin Schmidt, die vor einigen Wochen aus den USA zurückgekehrt ist, der jungen Julia Middendorf mit 2:6, 2:6 geschlagen geben. „Caro ist noch nicht so richtig auf Sand angekommen, will zu schnell den Punkt machen“, analysierte Mannschaftsführerin Lydia Steinbach. Zur Erklärung: In den USA wird ausschließlich auf schnellerem Hard-Court gespielt. Lilly Düffert war durch eine Erkältung gehindert. Umso erstaunlicher ihr klarer Zwei-Satz-Sieg gegen Hanna Fangmann. Malin von Düsterloh war an ihrem 18. Geburtstag chancenlos gegen die erfahrene Barbara Schneider. Janine Weinreich hatte gegen Theresa Stukenborg im 1. Satz zu kämpfen: „Ich weiß auch nicht woran es lag. Mir fehlt auf jeden Fall Training“, gab die 28-jährige zu, deren letzte Einheit das vergangene Punktspiel war. Doch im zweiten Satz hatte sie das Spiel im Griff und gewann dann sicher. Lydia Steinbach (gegen Elisabeth Bönig) und Celine Kirst (gegen Antonia Felker) waren schlicht zu stark für deren junge Gegnerinnen – nicht ein einziges Spiel gönnten sie ihnen. Das Oldi-Doppel Steinbach/ Schmidt sowie von Düsterloh/ Kirst machten mit ihren Siegen das Ergebnis perfekt. Düffert/ Weinreich mussten sich erst im Match-Tiebreak geschlagen geben.

TC RW Wahlstedt – TV Visbek 6:3

Carolin Schmidt – Julia Middendorf 2:6, 2:6; Lilly Düffert – Hanna Fangmann 6:0, 6:2; Malin von Düsterloh – Barbara Schneider 0:6, 3:6; Janine Weinreich – Theresa Stukenborg 7:5, 6:1; Lydia Steinbach – Elisabeth Böning 6:0, 6:0; Celine Kirst – Antonia Felker 6:0, 6:0; Schmidt/ Steinbach – Fangmann/ Schneider 6:0, 6:4; Düffert/ Weinreich – Middendorf/ Stukenborg 7:6, 2:6, 5:10; von Düsterloh/ Kirst – Böning/ Felker 6:1, 6:3

Jörn Boller

bilder