Erste Niederlage für die 1. Damen

Di, 22. Januar 2019
Rubrik: Allgemein

In der Tennis-Regionalliga der Damen empfing der TC Rot-Weiss Wahlstedt, mit 3:3 Punkten Vierter, den Tabellenführer vom DTV Hannover (7:1 Punkte) und verlor mit 2:4. Mit Ausnahme ihrer Nummer Vier traten die Hannoveranerinnen in Bestbesetzung an. Bei Wahlstedt fehlten die langzeitverletzte Sophia Intert, sowie Janine Weinreich, deren entzündete  Schulter keinen weiteren Einsatz mehr zuließ. Carolin Schmidt studiert bereits wieder in den USA. So kam neben Lilly Düffert auch Malin von Düsterloh zu ihrem ersten Regionalliga-Einsatz. Beide spielten tags zuvor schon in der zweiten Mannschaft von Wahlstedt in der Nordliga.

Von Düsterloh war die Nervosität gegen Bettina Radke zunächst eindeutig anzumerken. Dann nahm sie die Ratschläge von Coach Sophia Intert, die die zeitgleich bei der 3. Damen (Verbandsliga) im Einsatz weilenden Lydia Steinbach vertrat, an und kam besser ins Spiel. Letztendlich war ihre Gegnerin jedoch zu mächtig und setzte sich deutlich durch. Lilly Düffert hatte ihre Erkältung noch nicht gänzlich auskuriert und außerdem war ihr die Belastung vom Vortag anzumerken. Auch sie verlor deutlich gegen Lena Greinert. Für Amelie Intert war es nach ihrer langwierigen Verletzung das erste Einzel auf Hardcourt, was ihr noch zu schaffen machte. „Meine Gegnerin hatte eine sehr gute Taktik. Da konnte ich noch nicht Paroli bieten“, gab sie unumwunden zu. Ein spannendes Match entwickelte sich im Spitzeneinzel zwischen Anna Klasen und Shaline-Doreen Pipa. Der 1. Satz spielte sich auf Top-Niveau ab mit dem besseren Ende für Klasen. „Im zweiten Satz spielte Pipa alles-oder-nichts“, berichtet Sophia Intert. Und sie traf alles. Ungläubig guckte Klasen den Bällen hinterher und musste den Satzausgleich hinnehmen. Im Match-Tiebreak stand es bereits 9:4 für die Hannoveranerin. Da erschien Lydia Steinbach in der Spielpause der 3. Mannschaft an der Bank von Anna Klasen und raunte ihr zu: „Spiel doch einfach deinen schnellen Ball!“ Klasen setze es um und gab bis zum 11:9-Sieg keinen Punkt mehr ab. In den Doppeln kam für die entkräftete Lilly Düffert Luise Intert zum Einsatz, die sowieso am liebsten Doppel spielt. An der Seite von Klasen setzte sie sich in zwei Sätzen gegen Greiner/ Radke durch. Ihre Schwester Amelie und Malin von Düsterloh hingegen waren gegen Pipa/ Wirges chancenlos.

TC RW Wahlstedt – DTV Hannover 2:4

Anna Klasen – Shaline-Doreen Pipa 6:4, 3:6, 11:9; Amelie Intert – Angelika Wirges 3:6, 2:6; Lilly Düffert – Lena Greiner 2:6, 2:6; Malin von Düsterloh – Bettina Radke 1:6, 1:6; A. Intert/ von Düsterloh – Pipa/ Wirges 1:6, 0:6; Klasen/ Luise Intert – Greiner/ Radke 6:2, 6:4

Jörn Boller

bilder