1. Sieg für die 1. Damen

Di, 19. Februar 2019
Rubrik: Allgemein

 

Mit einem nicht unbedingt erwarteten 4:2-Sieg beim Club an der Alster kehrten die 1. Damen vom TC Rot-Weiss Wahlstedt heim. Damit belegen sie den 4. Platz in der Tennis-Regionalliga und sichern sich damit einen Spieltag vor Schluss der Serie vorzeitig den Verbleib in der im Winter höchsten deutschen Spielklasse.

Im Spitzeneinzel trafen Jennifer Witthöft (DTB 67) und Anna Klasen (DTB 35) aufeinander. Klasen ließ die Hamburgerin, die für ihr druckvolles Spiel bekannt ist, gar nicht zur Entfaltung kommen. Spielte ihrerseits aggressiv und sicher und zwang ihrer Gegnerin somit ihr Spiel auf. „Das hat Anna fantastisch gemacht. Jenny hatte keine Chance!“, lobte die verletzte Sophia Intert, die in Hamburg als Coach fungierte. Lilly Düffert schlägt sonst eher in der zweiten Wahlstedter Mannschaft in der Nordliga auf und war gegen Vinja Lehmann ohne Sieg-Chance. Sicherlich spielt auch eine Rolle, dass die 18-jährige zurzeit in den Abitur-Vorbereitungen steckt. Janine Weinreich fand gegen Ester Pataki schwer in Match, verlor den ersten Satz deutlich. Doch dann fing sie sich  und drehte das Spiel mit einem 10:6 im Match-Tiebreak. „Den hat sie echt mutig gespielt. Das gab den Ausschlag“, kommentierte Sophia Intert. Mit ihrem klaren Zweisatzsieg gegen Clara Puttkammer stellte Luise Intert den 3:1-Zwischenstand her. Den fehlenden Siegpunkt holte das Doppel Klasen/ Weinreich in einem spannenden Match gegen Witthöft/ Pataki. Die Aufschlagspiele wurden von allen Spielerinnen zumeist sicher durchgebracht. Das entscheidende und einzige Break schafften in beiden Sätzen das Wahlstedter Duo zum 4:3 Zwischenstand.

Der Club an der Alster – TC RW Wahlstedt I 2:4

Jennifer Witthöft – Anna Klasen 2:6, 0:6; Vinja Lehmann – Lilly Düffert 6:2, 6:2; Ester Pataki – Janine Weinreich 6:1, 1:6, 6:10; Clara Puttkammer – Luise Intert 1:6, 2:6; Witthöft/ Pataki – Klasen/ Weinreich 4:6, 4:6; Möller/ Lehmann – Düffert/ Intert 6:2, 6:2

Jörn Boller