Aufstieg für die 1. Herren

Sa, 30. März 2019
Rubrik: Allgemein

 

Als ungeschlagener Meister der Tennis-Verbandsliga steigen die „neuen“ 1- Herren des TC Rot-Weiss Wahlstedt in die Landesliga auf. Während die übrigen Teams am kommenden Wochenende noch einen Spieltag zu absolvieren haben, ist den dann spielfreien Wahlstedtern der Meistertitel mit 11:1 Punkten nicht mehr zu nehmen. Zweiter ist zurzeit die vierte Mannschaft vom Suchsdorfer SV mit 6:4 Punkten. Dabei stand bei den Wahlstedtern, deren Regionalliga-Team im Sommer aufgelöst worden war, der Aufstieg dieser Truppe gar nicht im Vordergrund, wie Coach Hauke Karstens erläutert: „Unser Ziel ist es, jungen, talentierten Spielern den Eintritt in das Erwachsenentennis zu erleichtern. Und zwar unter Wettkampfbedingungen.“ Dafür gesellen sich neben den Youngstern Bon Lou Karstens (14 Jahre), Mika Petkovic (12) und Clemens Intert (16) die erfahrenen Hauke Karstens, Jonas Denker, Laurens Intert und Tomas Carlos zur „neuen“ 1. Herren. Karstens und Denker spielten früher im Landeskader, Laurens Intert und Charlos letzte Saison noch in der Nordliga. „Die jungen partizipieren von unserer Erfahrung, insbesondere im Doppel. Diese Konstellation ist in dieser Form einzigartig in Schleswig-Holstein“, berichtet Karstens.

Dass Erwachsenen-Tennis eine besondere Herausforderung ist, musste im Punktspiel auch Mika Petkovic erfahren, in Deutschland immerhin die Nummer sechs in seiner Altersklasse (Schlesig-Holstein1.) und auch schon auf internationalen Turnieren erfolgreich. Obwohl technisch unterlegen, nahm Peer Stein das Tempo von Petkovic gut mit und spielte in den entscheidenden Szenen ein wenig reifer. Auch Clemens Intert verlor gegen Jan Levin Haß, wenn auch erst im Match-Tiebreak. „Clemens lag in beiden Sätzen schon Doppel-Break zurück, konnte den zweiten Satz zwar noch umbiegen, da fehlte dann aber im Entscheidungssatz ein wenig die mentale Kraft“, analysierte Karstens. Sein Bruder Laurens und Jonas Denker gewannen ihre Einzel sicher. Wie immer spielte in den Doppeln jeweils ein „Oldie“ mit einem Youngster. Beide Matches gewannen die Wahlstedter. „Auf die tolle Entwicklung in dieser Saison gerade in den Doppeln, sind wir auch ein Stück weit stolz“, zeigte sich der Coach zufrieden.

TC RW Wahlstedt – Flensburger TC 4:2
Laurens Intert – Marten Henke 6:3, 6:4; Jonas Denker – Jasper Schamerowski 6:1, 6:1; Clemens Intert – Jan Levin Haß 4:6, 7:5, 6:10; Mika Petkovic – Peer Stein 4:6, 3:6; L. Intert/ Petkovic – Henke/ Stein 6:4, 6:2; Denker/ C. Intert – Schamerowski/ Haß 6:0, 6:1

Jörn Boller