3. Damen schafft Sprung in die Landesliga

Sa, 6. April 2019
Rubrik: Allgemein

 

Knapp, aber es reichte: Mit einem 5:1 gegen die zweite Mannschaft der TG Düsternbrook schaffte die dritte Mannschaft des TC Rot-Weiss Wahlstedt mit 8:2 Punkten die Meisterschaft in der Tennis-Verbandsliga und steigt damit in die Landesliga auf. Der Zweite, TSV Glinde II hat bei gleicher Punktzahl nur zwei Matchpunkte weniger.

Mannschaftsführerin ist die 29-jährige Vivian Heinzeroth, bereits sein 15 Jahren Tennisspielerin beim TC Wahlstedt. Sie hat die Aufgabe, den jungen Nachwuchs, wie Marie Poetzing (12 Jahre), Luisa Rheker (14) und Cara Thom (16) ans Erwachsenen-Tennis heranzuführen: „Ich bin total stolz auf unser Team, die jungen habe eine tolle Entwicklung genommen, spielen schon sehr überlegt – das war im letzten Jahr noch nicht so.“ Trotzdem merkte man vor dem letzten Punktspiel gegen Düsternbrook gerade den jüngeren Spielerinnen, die Nervosität an. Denn um aus eigener Kraft aufzusteigen, musste gewonnen werden. Mit Ausnahme von Cara Thom, die zurzeit einen Trainingsrückstand hat, wurden jedoch alle Matches gewonnen. Thom und Rheker bewiesen im zweiten Doppel Nervenstärke, als sie den Match-Tiebreak mit 10:7 gewannen. Heinzeroth: „Bei der Qualität, die wir inzwischen haben, bin ich auch guter Dinge, dass wir die Klasse halten und nicht zum Abschuss freigegeben werden.“ Dann geht es übrigens auch gegen die eigene zweite Mannschaft, die diese Saison aus der Nordliga in die Landesliga abgestiegen ist.

 

 

TC RW Wahlstedt III – TG Düsternbrook II 5:1

Vivian Heinzeroth – Constanze Polzer 6:4, 6:2; Cara Thoma – Carlotta Höpfner 3:6, 1:6; Marie Poetzing – Melina Erichsen 6:1, 6:2; Luisa Rheker – Lena von Zech 6:3, 7:6; Heinzeroth/ Poetzing – Polzer/ von Zech 6:2, 6:2; Thom/ Rheker – Höpfner/ Erichsen 6:3, 4:6, 10:7

 

 

Jörn Boller