Toller Saisonauftakt der 1. Damen

Fr, 3. Mai 2019
Rubrik: Allgemein

Gleich zum Saisonstart in der Tennis-Nordliga bekamen die 1. Damen des TC Rot-Weiss Wahlstedt mit dem Braunschweiger THC einen dicken Brocken vorgelegt. Die dominierten im letzten Jahr die Staffel mit 10:0 Punkten, verloren jedoch das Aufstiegsspiel in die Regionalliga. Etwas überraschend gewann Wahlstedt mit 5:4.

Zwar konnten die Gäste aus Niedersachsen nicht in Bestbesetzung antreten, das galt jedoch auch für die Heimmannschaft: Mannschaftsführerin Lydia Steinbach war erkrankt, Merle Vagt wurde frisch am Blinddarm operiert und Collage-Studentin Carolin Schmidt kommt erst Ende Mai aus den USA zurück. So musste Wahlstedt mit Celine Kirst und Emely Fink auf zwei Spielerinnen zurückgreifen, die ansonsten für die 2. Mannschaft in der Verbandsliga aufschlagen. Doch gerade die beiden machten ihre Sache mehr als gut.

In Abwesenheit von Carolin Schmidt ist Abiturientin Lilly Düffert die Nummer eins in Wahlstedt. Gegen Tiziana-Marie Schomburg verlor sie in zwei Sätzen und gab insbesondere fehlende Matchpraxis als Grund an: „Normalerweise habe ich zum jetzigen Zeitpunkt schon einige Turniere auf Sand hinter mir. Die fehlen dieses Jahr gänzlich.“ Das Abi geht vor – Freitag stand die letzte schriftliche Prüfung in Mathe an. Sophia Intert hat aufgrund einer komplizierten Fußverletzung die komplette Wintersaison verpasst. „Mein letztes Punktspiel ist ziemlich genau ein Jahr her“, verriet sie. Erst kürzlich hat sie das erste Lauftraining absolviert, bis dahin Tennis nur aus dem Stand trainiert. Dieses Handikap erkannte Alice Violet natürlich sehr schnell und gewann deutlich. Intert: „Mein Plan war mit einem guten Aufschlag schnell den Punkt zu machen. Doch dafür muss ich optimal zum Ball stehen und das war kaum einmal der Fall.“ Malin von Düsterloh spielen häufig die eigenen Nerven einen Streich. Doch dieses Mal gegen Jennifer Wilhelm ging sie „ganz entspannt“ ins Match und gewann dieses klar. Janine Weinreich war in der letzten Saison hinter Lydia Steinbach fleißigste Punktesammlerin für Wahlstedt. Auch zum neuen Saisonstart gewann sie ihr Match gegen Lena Plettenberg. Und das, obwohl sie zuvor noch nicht auf Sand trainiert hatte: „Entweder war ich auf Dienstreise oder das Training musste wegen Regens in die Halle verlegt werden“, erklärt die Produktmanagerin einer Hygieneartikelfirma, die europaweit tätig ist. Celine Kirst spielte gegen Victoria Benic souverän ihr Spiel und auch Emely Fink wehrte sich tapfer, verlor aber im Match-Tiebreak gegen Kira Schumann. Das erste Wahlstedter Doppel mit Düffert/ von Düsterloh verlor ebenso schnell, wie das zweite Doppel Intert/ Weinreich gewann. Die Entscheidung fiel also im „Nachrücker-Doppel“ Kirst/ Fink, an dessen Platz sich alle Spielerinnen anfanden und ihr Team anfeuerte. Kirst/ Fink behielten auch im engen 2. Satz die Nerven und sicherten den ersten Sieg in der neuen Saison. „Das hätte ich vorher nicht geglaubt. Wir sind total happy“, freute sich Mannschaftsführerin Sophia Intert.

 

TC RW Wahlstedt – Braunschweiger THC 5:4

Lilly Düffert – Tiziana-Marie Schomburg 3:6, 2:6; Sophia Intert – Alice Violet 1:6, 0:6; Malin von Düsterloh – Jennifer Wilhelm 6:1, 6:2; Janine Weinreich – Lena Plettenberg 6:4, 6:3; Celine Kirst – Victoria Benic 6:0, 6:4; Emely Fink – Kira Schumann 7:5, 3:6, 2:10; Düffert/ von Düsterloh – Schomburg/ Violet 0:6, 2:6; Intert/ Weinreich – Wilhelm/ Benic 6:1, 6:1; Kirst/ Fink – Plettenberg/ Schumann 6:1, 7:5

 

 

Jörn Boller

bilder