Beginn der Winterserie

Fr, 6. Dezember 2019
Rubrik: Allgemein

 

Ab diesem  Wochenende starten die Tennis-Cracks von Tennis Wahlstedt in ihre Wintersaison. Den Beginn machen die 1. Damen, die seit Jahren in der höchsten Winter-Spielklasse, der Regionalliga, aufschlagen. Die Team-Leitung ist von Lydia Steinbach auf Carolin Schmidt übergegangen, die ihr Studium in den USA beendet hat und in ihre Heimat zurückgekehrt ist. Wie schon in den letzten Jahren spielt Anna Klasen (DTB 28) im Winter für die Wahlstedter, während sie im Sommer für den TC 1899 Blau-Weiss Berlin in der 2. Bundesliga aufläuft und dort diesen Sommer mit einer 5:1-Bilanz in den Einzeln maßgeblichen Anteil an der Vizemeisterschaft ihres Teams hatte. Carolin Schmidt folgt in Wahlstedt an Position zwei, gefolgt von Sophia Intert, Janine Weinreich und der 18-jährigen Lilly Düffert. Gespielt wird in 4er Mannschaften. Wenn die Wahlstedter Mannschaft von Verletzungen verschont bleibt, wollen sie wieder um die Spitzenplätze mitspielen. Gleich am ersten Spieltag, kommenden Samstag, kommt ein Mitfavorit nach Wahlstedt: Der Club an der Alster. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.

Die übrigen Leistungsmannschaften aus Wahlstedt, die allesamt in der Schleswig-Holstein-Liga antreten, haben am Wochenende spielfrei. Die 2. Damen-Mannschaft, in der Lydia Steinbach als Spielertrainerin antritt, hat ein klares Ziel: Aufstieg in die Nordliga. Steinbach: „Das Potential ist da. Wir wollen angreifen!“ Neben ihr selbst als Mannschaftsführerin gehören Malin von Düsterloh, Celine Kirst und Neuzugang Laura Sohn zum Team. Die 13-jährige Laura Sohn kommt vom TV Uetersen nach Wahlstedt. Nach deren Aufstieg in die Landesliga sollte Sohn weiter in der Bezirksliga spielen. Dabei sollte sie durchaus auch in höheren Ligen bestehen können, wie auch Steinbach sicher ist: „Ein tolles Mädel mit großem Potential.“

Auch die 3. Damenmannschaft ist in die Landesliga aufgestiegen. Für sie gilt zunächst die Klasse zu halten. Vivian Heinzeroth (Mannschaftsführerin), Marie Pötzing, Emily Fink, Luisa Rheker sowie Nina Krüger wollen dieses Unterfangen in die Tat umsetzen. Nina Krüger spielte zuvor beim SC Condor in Hamburg. Die stiegen in die Nordliga auf, doch im neuen Mannschaftsgefüge fühlte sich die 26-jährige nicht mehr wohl.

Auch die 1. Herren sind in die Schleswig-Holstein-Liga aufgestiegen. Teamchef Jonas Denker freut sich, auf das bewährte Team zurückgreifen zu können. Eine gesunde Mischung aus  Jung und Alt: Zu den „jungenWilden“ Bon Lou Karstens (14 Jahre), der immerhin Nummer drei in Deutschland in seiner Altersklasse ist, Clemens Inter (16) und Mika Petkovic (13) gesellen sich die erfahrenen Jonas Denker, Laurens Intert und Silas Lange. Auch für die Herren gilt es erst einmal in der neuen Liga Fuß zu fassen, wie Denker sagt: „Bisher haben wir zumeist gegen die 2. Mannschaften eines Vereins gespielt, nun müssen wir, mit Ausnahme von Suchsdorf, immer gegen die jeweiligen 1. Mannschaften antreten.“ Bei insgesamt fünf Punktspielen dürfen die Wahlstedter dreimal zuhause antreten, was für Denker ein kleiner Vorteil ist: „Wir trainieren in unserer Traglufthalle  immer auf Hardcourt, während die anderen Mannschaften eher weniger Erfahrung im Winter auf diesem Belag haben.“

Jörn Boller