Saison-Fehlstart für die 1. Damen

Mo, 9. Dezember 2019
Rubrik: Allgemein

Deutlich mit 1:5 verloren die 1. Tennis-Damen des TC Rot-Weiss Wahlstedt ihr erstes Punktspiel der Wintersaison gegen den Club an der Alster. Der war jedoch in bärenstarker Besetzung angetreten. Auch Carina Witthöft war am Start. Da sie in diesem Jahr ein Sabbatical genommen hatte, rutschte sie in der Weltrangliste ab. Vor einem Jahr wurde sie jedoch noch an Position 48 geführt. Gegen sie musste Anna Klasen (DTB 28) ran. „Einmal habe ich tatsächlich gegen sie gewonnen. Das war aber in der Jugend“, erinnert sich Klasen. Dieses Mal gab es jedoch nichts zu holen gegen die Hamburgerin, die inzwischen das Training wieder intensiviert hat. Davon kann bei Carolin Schmidt nicht die Rede sein- im Gegenteil. Nachdem sie ihr Studium in den USA beendet hatte, macht sie zurzeit in Praktikum, um im Januar bei „Tschibo“ im Bereich „Strategie und Planung“ für die Non-Food-Produkte zu arbeiten. Für Training ist da nur sporadisch Zeit. Auch sie verlor deutlich gegen Jennifer Witthöft, auch wenn die einzelnen Spiele durchaus umkämpft waren. Schmidts Spiel war immer sehr geplant aufgebaut: „Da wusste ich immer genau, in welcher Situation ich wohin spielen musste. Diese Automatismen fehlen mir jetzt.“ Die „Höchststrafe“ erhielt Lilly Düffert von Vinja Lehmann erteilt, die ihr nicht ein einziges Spiel gönnte. Eines haben Janine Weinreich und Carolin Schmidt gemeinsam: Kaum Training. Auch Weinreich ist beruflich eingespannt, tourt für ihre Firma durch Europa. Gegen  Noma Noha Akugue, die kürzlich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Finale stand, war sie chancenlos. Sophia Intert, die heute nicht eingesetzt wurde, aber Weinreich auf der Bank coachte meinte: „Noma spielt so schnell, da kommt Janine gar nicht dazu, ihr Spiel aufzubauen.“ Das 1. Doppel, in dem Anna Klasen und Carolin Schmidt gegen die Witthöft-Schwester antraten, war ein absolutes Spitzenspiel aus Sicht der Wahlstedter. Die harmonierten prächtig, gingen viel und mutig ans Netz und wurden mit einem klaren Zwei-Satz-Sieg belohnt. Weinreich/ Düffert verloren ebenso klar gegen Noha Akugue/ Lehmann. Schmidt, die neue Mannschaftsführerin, relativierte die Niederlage: „In der Besetzung sind die Hamburger in die Liga konkurrenzlos. Ich gehe jedoch davon aus, dass  sie nicht häufig so spielen werden, da einzelne Spielerinnen im Laufe des Winters an einer Reihe von Turnieren teilnehmen werden.“

 

TC RW Wahlstedt – Der Club an der Alster 1:5

Anna Klasen – Carina Witthöft 2:6, 1:6; Carolin Schmidt – Jennifer Willhöft 2:6, 2:6; Janine Weinreich – Noma Noha Akugue 1:6, 1:6; Lilly Düffert – Vinja Lehmann 0:6, 0:6; Klasen/ Schmidt – Witthöft/ Witthöft 6:2, 6:2; Weinreich/ Düffert – Noha Akugue/ Lehmann 3:6, 2:6

 

 

Jörn Boller

bilder