1. Herren am Ende Vierter

So, 20. September 2020
Rubrik: Allgemein

 

Am letzten Spieltag in der Schleswig-Holstein-Liga klappte es doch noch mit dem 1. Sieg für unsere 1. Herren: Beim Lübecker THC gab es ein ungefährdetes 7:2. Dadurch rutschten die Herren sogar noch auf den 4. Platz vor dem punktgleichen Lübecker THC und dem THC Ahrensburg. Spitzenreiter mit makellosen 10:0 Punkten ist die zweite Mannschaft vom Suchsdorfer SV.

Gegen Lübeck lief es bei unserer Nummer eins, Jonas Denker, nicht gut: „Da ging gar nichts“, stellte der Mannschaftführer ernüchtert fest. Besser ging es bei Laurens Intert, der in zwei Sätzen siegte. Clemens Intert gewann den 1. Satz, gab den 2. ab, um im Match-Tiebreak fast fehlerlos zu agieren und sicher zu gewinnen. Mika Petkovic spielte im 1. Satz souverän auf. Dann verlor er den Faden, um den Folgesatz ebenso deutlich abzugeben. Im Entscheidungssatz jedoch gewann er seine Sicherheit zurück und ließ seinem Gegner keine Chance. Auch Alexander Isenberg musste in den Entscheidungssatz. „Ein Vorbild von einem Kämpfer“, lobte Jonas. Im 3. Satz setzte Isi sich 10:7 durch. Das erste Mal bei den Herren dabei war Herren 30-Spieler Jan Stahberg. Der machte seine Sache sehr gut und gewann klar in zwei Sätzen. In den Doppel verließen nur Jonas und Mika den Platz als Verlierer. Die Intert-Brothers gewannen ebenso so sicher wie die „Senioren“ Isi und Jan.

Damit gab es einen versöhnlichen Abschluss einer besonderen Saison, in der sich in der Spieler-Statistik besonders Doc Junior, Laurens Intert, auszeichnete, der eine 7:1-Bilanz auswies (Einzel und Doppel).

Lübecker THC – TC RW Wahlstedt 2:7

Linus Carstens – Jonas Denker 6:1, 6:3; Simon Schröder – Laurens Intert 3:6, 3:6; Leonid Lang – Clemens Intert 4:6, 6:3, 4:10; Lukas Meyer – Mika Petkovic 1:6, 6:1, 2:10; Bruno Hönel – Alexander Isenberg 6:3, 2:6; 7:10; Andre Kaufmann – Jan Stahlberg 0:6, 3:6; Carstens/ Schröder – Denker/ Petkovic 6:3, 6:4; Lang/ Meyer – Intert/ Intert 1:6, 3:6; Hönel/ Dymek – Isenberg/ Stahlberg 3:6, 3:6

Jörn Boller